Brönnti Crème Tartelettes

Eine gebrannte (nicht verbrannte) Crème als Tartelette..schnapp ich mir!

Zutaten Teig für ca. 8 Tartelettes:

250 g Mehl

85 g Puderzucker

125 g weiche Butter

etwas Zitronenabrieb

1 Ei

 

Zutaten Crème:

100 g Zucker

1/2 dl Wasser

5 dl Milch

20 g Stärke

4 Eigelb

30 g Zucker

1 Prise Salz

4 Blatt Gelatine

2 dl Vollrahm

 

1. Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die weiche Butter mit den Händen einarbeiten. Den Zitronenabrieb und das Ei hinzufügen und rasch zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

 

2. Den Teig ca. 5 mm dünn ausrollen. Die Tartelettes Formen je nach Beschichtung ev. noch buttern. Aus dem Teig Kreise etwas grösser als die Förmchen ausstechen und den Teig vorsichtig in die Tarte legen und einen Rand ziehen. 

Zum Blindbacken Backpapier auf den Boden des Teiges legen und mit Bohnen beschweren, so bläst sich der Teig nicht unnötig auf.

Bei 190 ° für ca. 15 Min. backen und die Böden rausnehmen.

 

3. Für die Crème den Zucker mit Wasser in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen bis der Zucker karamellisiert. 4 dl Milch dazugiessen und nochmals aufkochen. Dabei immer rühren bis sich das Caramel aufgelöst hat.

 

4. Die Stärke mit 1 dl Milch verrühren. Das Eigelb mit Zucker und Salz schaumig aufschlagen. Dann die Stärkemilch unterrühren. Die heisse Milch rührend zur Eigelbmischung giessen. Alles in die Pfanne zurückgiessen und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Crème dicklich wird. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und zur heissen Crème geben. Vom Herd nehmen, mit Klarsichtfolie zudecken und abkühlen lassen. 

 

5. Den Rahm steif schlagen und unter die Crème ziehen. Die Brönnti Crème in die ausgekühlten Tartelettes Böden füllen und gelieren lassen. Nach Wunsch mit Meringues servieren.

 

Love, kitchen.love

Kommentar schreiben

Kommentare: 0