Galette Nectarine

Hallo Zusammen

 

Der Herbst ist nun definitiv angekommen. Das Bild hier erinnert allerdings eher an Sommer und die Galette wurde auch im Sommer gebacken. Bewusst habe ich mich entschieden das Rezept doch zu Teilen um einfach einbisschen in Erinnerungen zu schwelgen. 

 

Ich will nicht Jammern - der Sommer war toll!! Doch muss ich mich etwas an die Kälte, die Dunkelheit und den Regen gewöhnen. Zum Glück gibt's aber soo viele leckere Herbstrezepte, dass ich Trost darin finde. 

 

Das Rezept für die Galette Nectarine ist für jede Jahreszeit geeignet. Nektarinen haben wir leider keine mehr, doch mit Äpfeln, Birnen oder zum Beispiel mit hauchdünnen Kürbisschnitzen schmeckt sie genau so gut. 

 

Eine Galette ist eigentlich ein Pfannkuchen aus der Bretagne - doch obwohl das Rezept gar nicht's mit einem Pfannkuchen gemeinsam hat, wird es trotzdem so genannt :-)

Das markante ist eher das Aussehen, denn statt klassisch in einer Tarteform wird dieser Kuchen einfach auf dem Backblech gefüllt und die Seiten eingeklappt. Ganz einfach und einfach schön!

 

Ich wünsch euch viel Spass beim Nachbacken!

Zutaten Teig:

100 g kalte Butter

160 g Mehl

1 Prise Salz

2 EL Zucker

2 TL Zitronensaft

Kaltes Wasser

 

Belag:

80 g Frischkäse

2 EL Honig

Zitronenschale

2 Nektarinen

 

1. Alle Zutaten mit so viel kaltem Wasser wie nötig zu einem Mürbeteig kneten. In Klarsichtfolie einwickeln und mind. 1 Std. kühl stellen.

 

2. Den Frischkäse mit dem Honig und Zitronenschale verrühren. Den Teig dünn auswallen und den Frischkäse in der Mitte verstreichen. 2 Nektarinen in Scheiben schneiden und fächerartig in der Mitte verteilen. Die Ränder des Teig fächerartig umklappen und mit etwas Milch bestreichen. Bei 190 ° ca. 30 Min. backen.

 

Love, kitchen.love

Download
Galette Nectarine
Galette Nectarine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0