Apfel Mandel Tarte

Bonjour!

 

Ich bin ein grosser Fan von Tartes. Ein Mürbeteig oder wie in diesem Fall ein Blätterteig, belegt mit egal was und es schmeckt immer gut!

Bei Tartes kann man somit nicht viel falsch machen, denn der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Ich habe mich bei diesem Rezept für Blätterteig entschieden, da ich gerade welchen übrig hatte. Am Abend gebacken und am nächsten Tag ins Büro mitgenommen und er war immer noch frisch wie am Vortag. Blätterteig ist einer der Teigsorten, der nicht gerne lange rumsteht. Er wird schnell pampig - je nach Belag - und verliert an Biss, aber einen Tag hält er schon gut aus.

 

Die Bürokollegen waren auf jeden Fall begeistert davon und für mich war das Grund genug, um das Rezept abzuspeichern. 

 

Habt viel Spass beim Nachbacken.

Zutaten:

Blätterteig 32 cm Durchmesser

50 g gemahlene Mandeln

30 g Zucker

etwas Zitronenschale

50 ml Rahm

Optional: etwas Marzipan

2 – 3 Äpfel

Gelée oder Konfitüre

 

1. Einen Blätterteig in einem Kuchenblech auswallen und mit einer Gabel einstechen.

 

2. Mandeln mit Zucker, Zitronenschale und Rahm verrühren. Auf den Blätterteigboden streichen und wer mag, noch etwas Marzipan drauf zupfen.

 

3. Äpfel waschen, hälften und in dünne Scheiben schneiden. Fächerartig auf den Kuchen verteilen und bei 200 ° ca. 35 Min. backen.

 

4. Den noch heissen Kuchen mit etwas Gelée (am besten einen Apfel-Gelée) oder Konfitüre bestreichen, so dass die Äpfel glänzen.

 

Love, kitchen.love

Download
Apfel Mandel Tarte
Apfel Mandel Tarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0