Rhabarbertorte mit Minze-Pesto

Hallo ihr Lieben

 

Mit dem Frühling kommen so viele neue Zutaten auf die Einkaufsliste. Die Autoren der Foodblogs Schweiz Seite hatten dazu eine tolle Idee und veranstalten jeden Monat eine Challenge. Dazu definieren sie 6 saisonale Zutaten - 2 davon kann sich jeder Foodblogger aussuchen und ein Rezept dazu kreieren.

 

Für den Monat April standen Bärlauch, Rhabarber, Chicorée, Minze, Spinat und Krautstil im Warenkorb. Bis auf Krautstil mag ich alle Zutaten, doch da ich mich eher im süssen Bereich befinde, war die Entscheidung für mich schnell klar - Rhabarber & Minze!

Doch etwas unklar war mir, was ich damit machen soll. Nicht weil ich keine Idee hatte, sondern weil mir zu viele Ideen durch den Kopf gingen, dass ich mich erst gar nicht entscheiden konnte.

 

Anfangs dachte ich an eine Pavlova - eine Art Meringue Torte (einmal werde ich sie bestimmt machen!), danach an eine Rhabarber Tarte, eine Rhabarber Crème - doch schlussendlich entschied ich mich für diese Torte. Ich hatte alle Zutaten zufälligerweise zu Hause, so dass ich gleich etwas Platz im Kühlschrank machen konnte. 

 

Besonders neugierig war ich auf das Minze-Pesto - ich war mir nicht so sicher ob es schmeckt und besonders mit Rhabarber. Doch jeglicher Zweifel war verflogen als ich den ersten Biss von dieser Torte ass. Erleichtert, happy und total euphorisch schrieb ich mir alles auf, den diese Torte backe ich bestimmt nochmal!

 

Wenn ihr dasselbe vorhabt, ist hier das Rezept!

 

Minze-Pesto:

1 Bund Minze

1 Messerspritze Vanillepaste

Zitronenschale einer 1⁄2 Zitrone

30 g Mandeln

2 EL Honig

50 ml Sonnenblumenöl

 

1. Die Minze mit der Vanillepaste, Zitronenschale, Mandeln und Honig mixen und das Öl langsam dazugeben, bis eine sämige Masse entsteht. Nach Bedarf kann auch etwas mehr Öl zugefügt werden. Beiseite stellen.

 

Biskuitboden:

2 Eier

60 g Zucker

1 Prise Salz

30 g Mehl

30 g Maisstärke

 

1. Die Eier mit dem Zucker und Salz für mind. 5 Min. schaumig schlagen. Das Mehl und die Maisstärke dazu sieben und vorsichtig unterheben.

 

2. Eine 20 cm Durchmesser Form mit Backpapier auslegen und die Ränder ungefettet lassen. Den Teig in die Form giessen und bei 180 ° ca. 15 – 20 Min. backen.

Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

 

Rhabarber-Mascarpone-Crème:

200 g Rhabarber

80 g Zucker

1 Messerspritze Vanillepaste

2 EL Wasser

200 g Mascarpone

100 g Vollrahm

5 Blatt Gelatine

 

1. Den Rhabarber mit dem Zucker, Vanillepaste und Wasser ca. 10 Min. weich kochen. Mit einem Pürierstab pürieren bis keine Stücke mehr vorhanden sind und komplett auskühlen lassen.

 

2. Wenn das Püree abgekühlt ist die Mascarpone cremig rühren und mit dem Püree mischen. 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser für 5 Min. einweichen und danach in 4 EL heissem Wasser auflösen. Esslöffelweise von der Mascarpone-Rhabarbercrème zur Gelatine geben und anrühren, bis die Temperatur angeglichen ist. Die gesamte Gelatinemasse zur restlichen Crème geben und vorsichtig verrühren. Die Crème kalt stellen bis sie anfängt zu gelieren.

Den Rahm steif schlagen und unter die gelierte Crème heben.

 

3. Den Biskuitboden mit dem Minze-Pesto bestreichen und die gesamte Crème darüber giessen. Für mind. 4 Stunden kühl stellen bis die Torte fest geworden ist und mit dem restlichen Minze-Pesto dekorieren.

 

Habt viel Spass beim Nachbacken! 

 

Love, kitchen.love

Download
Rhabarbertorte mit Minze-Pesto
Rhabarbertorte mit Minze-Pesto.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anna (Mittwoch, 10 April 2019 21:43)

    Hallo Azra
    Die Torte schmeckt herrlich frisch nach Frühling!
    Danke!

  • #2

    Azra (Donnerstag, 11 April 2019 09:15)

    Das freut mich liebe Anna! Sehr gerne!
    Azra