Zimt-Zupfkuchen

Hallo Ihr Lieben

 

Soeben habe ich festgestellt, dass ich das Rezept für den Zimt-Zupfkuchen noch gar nicht mit euch geteilt habe.

Irgendwie ist mir dieses untergegangen - aber zum Glück habe ich es noch gemerkt, den dieses hier lohnt sich nachzubacken!

 

Ich finde Zimt einfach herrlich - für mich passt er zu jeder Jahreszeit. Wenn ich mich mal schwer tue, was ich den nun backen könnte, kommt mir oft etwas zimtiges in den Sinn. 

 

Der Klassiker sind Zimtschnecken - jeder kennt sie - aber kennt ihr schon den Zimt Zupfkuchen? Er sieht nicht nur lustig aus, sondern ist saulecker. Auch spart man sich hier das Auftischen von Teller und Gabeln, den mittig auf den Tisch gelegt kann sich jeder seinen Happen abzupfen und direkt abbeissen. 

 

Der Zimt Zupfkuchen schmeckt direkt aus dem Ofen am besten - also können sich die Gäste ungeniert auf den Kuchen stürzen und dann wirds für einen kurzen Moment ganz still....

 

Viel Spass beim Nachbacken!

Zutaten:

230 g Mehl

1 Prise Salz

1 TL Zimt

2 EL Zucker

1.5 dl Milch

40 g Butter

1/4 Würfel Hefe

100 g Zucker

2 TL Zimt

60 g Butter, flüssig

 

1. Mehl, Salz und Zimt zusammen vermischen. Milch mit Zucker und Butter kurz wärmen, bis sich die Butter aufgelöst hat. Wenn die Milch nicht mehr zu heiss ist, die Hefe darin auf lösen. 

 

2. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und gut durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig für ca. 1 Std. ums Doppelte aufgehen lassen. Am besten passiert das an einem warmen Ort.

 

3. Teig in 16 Stk. teilen. In flüssiger Butter und dann in die Zimt-Zuckermischung wälzen und in eine gefettete Kastenform geben. Stück für Stück so weiterfahren. 

 

4. Die restliche Butter über den Teig giessen und bei 175 ° ca. 30 Min. backen.

 

Love, kitchen.love

Download
Zimt Zupfkuchen
Zimt Zupfkuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0