Feng Li Su

Hello! 

 

Ist es nicht herrlich draussen? Der blaue Himmel, die Wärme und das Sonnenlicht waren schon längst fällig, auch wenn es nicht unbedingt in den Februar passt. 

 

Auch die Tage werden länger, die Wohnung ist lichtdurchflutet und die dicke Jacke kann sich langsam hinten einreihen. 

 

So viel zum aktuellen Wetter...

 

Vor kurzem habe ich auf Instagram die Länder-Back-Serie gestartet. Angefangen bei Bosnien, gehts gleich weiter mit China. 

Es war echt nicht leicht mich zu entscheiden was ich den nun aus China machen möchte. Vieles war mir zu speziell, zu schwierig oder ich mochte die Zutaten nicht. Also habe ich mich für dieses hier entschieden. 

Ich war erlichgesagt überrascht, ein Rezept zu finden, dass ziemlich an Europa erinnert. Der Keks, aus Mürbeteig gemacht und eine fruchtige Füllung darin. Nichts besonderes oder? Und doch sind sie speziell im Geschmack und das liegt an der angebratenen Ananas gemischt mit Zuckerrübensirup. Mich hat der Geruch extrem an Soja erinnert, war natürlich aber absolut süss im Geschmack.

 

Das Gebäck wird traditionell zu Tee oder als süße Zwischenmahlzeit gegessen. Zudem sind Ananaskuchen als Geschenke bei festlichen Anlässen oder als Mitbringsel beliebt. Ananaskuchen sind daher beliebte Geschenke bei Hochzeiten, Geburten, Geburtstagen, werden aber auch als Opfergaben für Verstorbene verwendet - Wikipedia

 

Bis auf den Zuckerrübensirup, welchen man im Reformhaus findet und danach laaaange als Vorrat hat, sind die restlichen Zutaten überall zu finden und das Rezept auch easy zu machen. 

Viel Spass beim Ausprobieren.

Zutaten für ca. 8 - 10 Stk.:

140 g Ananas (frisch oder aus der Dose)

1 TL Zimt

10 g Zucker

7 g Zuckerrübensirup (kriegt man im Reformhaus)

105 g Butter, weich

80 g Puderzucker

1 Eigelb 

1 Prise Salz

155 g Mehl

20 g Maisstärke

 

1. Die Ananas mit dem Zimt, Zucker und Zuckerrübensirup in einer Pfanne kurz aufkochen und den Saft einziehen lassen - beiseite stellen.

 

2. Die Butter mit dem Puderzucker verrühren. Eigelb und 1 Prise Salz hinzufügen und weiterrühren. Das Mehl und die Maisstärke dazusieben und zu einem glatten Teig vermengen.

 

3. Den Teig zusammenfügen und zu einer Rolle formen. Eine handvoll Teig zu einer Kugel formen, flach drücken, in die Hände nehmen und etwas Ananaspaste in die Mitte geben. Vorsichtig schliessen, zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

 

4. Bei 175 ° ca. 20 Min. backen. 

Download
Feng Li Su
Feng Li Su.pdf
Adobe Acrobat Dokument 640.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0