Kürbis Cake

Liebe Kürbisfans zum 2.

 

Und immer noch sitze ich auf dem Kürbis und mische ihn unter wo ich nur kann - nein, verleidet ist er mir noch nicht, doch langsam gehen mir die Ideen aus. 

 

Das einfachste ist also - kochen, pürieren, einfrieren und die Kleine mit Brei versorgen. Doch so viel Brei wie daraus entstanden ist, läuft ihr bald der Kürbis aus den Ohren und auch wird der Platz im Kühlfach knapp. 

 

Ok - da bleibt wohl nichts anderes übrig, als den guten Kürbisbrei in einen Kuchen unterzumischen. Während ich noch daran dachte, schmiss ich den Mixer schon an und backte darauf los. Nach guten 45 Min. schnupperte ich schon am Kuchen und konnte es kaum erwarten, ein Stück abzuschneiden.

 

Nicht nur die wunderschöne Farbe macht diesen Cake zu einem Schmuckstück, auch ist er herrlich fluffig und saftig, dass ich fast alles alleine verputzt habe. Soll ja gesund sein, dieser Kürbis :-)

 

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass nicht nur Kürbisbrei für dieses Rezept geeignet ist. Rüebli, Süsskartoffel, oder Apfel......Mhmm, da wird kein Brei mehr vernachlässigt. 

 

Liebe Mami's oder auch nicht Mami's - probiert es aus und lasst mich wissen, was sonst noch für Früchte und Gemüse im Breikostüm in den Kuchen gewandert sind. 

 

Zutaten:

125 g Kürbispüree

160 g Kokosfett

80 g Zucker

1 Prise Meersalz

1/2 Pack Vanillinzucker

2 Eier

175 g Mehl

1/2 Pack Backpulver

1 Prise Zimt

3 EL Ahornsirup

Mandelblättchen

 

1. Den Backofen auf 180 ° vorheizen. Eine 28 cm lange Cakeform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

 

2. Kokosfett, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillin-Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und abwechselnd mit Kürbispüree unterrühren.

 

3. Den Teig in die Cakeform füllen und glattstreichen. Mit 3 EL Ahornsirup begiessen und mit Mandelblättchen bestreuen. Für ca. 35 Min. backen (Stäbchenprobe machen).

 

Das war's :-) Lasst es euch schmecken!

 

Love, kitchen.love

Download
Kürbis Cake
Kürbis Cake.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0