Madeleines aus Quarkölteig gefüllt mit Maracuja Gelée von Ottiger (Werbung)

Guten Morgen liebe Leute

 

Der 1. Arbeitstag ist überstanden und wie war's? Gut! :-)

Ich war erstaunt, wie vieles noch präsent war - im Vergleich zu früher, war ich doch schon nach einem 2 - wöchigen Urlaub komplett weg von der Rolle :-)

 

Ich bin froh, hat dieser Abschnitt vom Mami-Sein gestartet und nimmt jetzt seinen Lauf....

 

So viel zu diesem Thema.. widmen wir uns den leckeren Madeleines zu:

 

Kennt ihr die Ottiger Spezialitäten? Unter anderem machen sie leckere Konfitüren und Gelées und haben mir freundlicherweise ein paar davon zugestellt. Sehr gerne liess ich mir etwas dazu einfallen. Als ich den Maracuja Gelée entdeckte war auch schon ziemlich klar, dass dieser zum Einsatz kommen wird.

 

Anfangs wollte ich in Richtung No-Bake Cake gehen, doch mit der Zeit entschied ich mich dagegen und habe stattdessen diese Madeleines kreiert. Warum? Ich hatte noch Magerquark übrig und da kam mir gleich der Quarkölteig in den Sinn. Quarkölteig ist eine super Alternative zum Hefeteig - er ist ruck zuck gemacht, braucht kein stundenlanges Aufgehen und schmeckt fluffig wie ein frischer Hefeteig. Ich nutze diesen sehr oft und möchte das Rezept auch mit euch teilen.

 

Wenn ihr keine Madeleines Form besitzt, ist das absolut kein Problem - Genau so gut kann man einfach Teigportionen auf ein Backblech geben oder in Muffinsformen verteilen - der Quarkölteig ist da ganz flexibel!

 

Zutaten 12 - 18 Madeleines:

1 Ei

150 g Magerquark

6 EL Milch

6 EL Öl

300 g Mehl

100 g Zucker

1 Prise Salz

1 Päckchen Backpulver

Maracuja Gelée von Ottiger

 

1. Ei, Quark, Milch und Öl verrühren. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver mischen und zur Quark-Öl-Mischung geben. Mit den Knethaken eines Mixers unterrühren.

 

2. Eine Madeleines Form buttern und mit etwas Mehl bestäuben. Nun am besten mit einem Glaceportionierer oder 2 Esslöffeln walnussgrosse Teigportionen in die Madeleines Form geben. Für ca. 20 - 25 Min. bei 175 ° backen. Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen und die Madeleines aus der Form nehmen.

 

3. Wenn die Madeleines ausgekühlt sind, in der Mitte ein Loch ausbuddeln und mit dem Maracuja Gelee füllen.

 

Viel Spass beim Nachbacken!

Love, kitchen.love

Download
Madeleines aus Quarkölteig mit Maracuja Gelee
Madeleines aus Quarkölteig mit Maracuja
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0