Brownie Cookies

Hallo Zusammen

 

Letztens habe ich geschrieben, dass ich aufgrund Mutterschaftsurlaub meine Bürogspändli nicht mehr bebacken kann - diese Woche habe ich mein Team besucht und natürlich die Gelegenheit genutzt, ein Mitbringsel zu backen. Ich habe mich für Brownie Cookies entschieden. Die habe ich kürzlich bei der Bloggerin www.missblueberrymuffin.de entdeckt und wollte sie eh ausprobieren. Ich als Schokoladenliebhaberin vergöttere alles was vor Schokolade trieft und diese Cookies zählen auf jeden Fall dazu.

 

Wer einen knackigen Biss sucht ist bei diesen Cookies allerdings falsch, den das Besondere ist hier das Fluffige, welches durch Zugabe von griechischem Joghurt verleiht wird. Probiert es selbst aus, dauert nicht lange und lohnt sich so sehr :-)

 

Zutaten für ca. 30 Cookies:

1 Ei

180 g Mehl

100 g ungesüsster Kakao

180 g Puderzucker

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

300 g griechischer Naturjoghurt

1 TL Vanillepaste oder Mark einer Schote

100 g dunkle Schokolade (je mehr Kakaogehalt, umso besser)

 

1. Alle trockenen Zutaten verrühren und mit dem Ei und dem Joghurt mischen. Dies ist eine harzige Angelegenheit, also am besten einen Spatel nutzen und kräftig die Arme schwingen.

 

2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und unter den Teig mischen.

 

3. Die Cookies am besten mit einem Glaceportionierer auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen und im 180 ° vorgeheizten Ofen für ca. 12 Min. backen. 

 

Et voilà - das wars schon! 

 

Nun wünsch ich ein gutes Reinbeissen, bei dieser Fluffigkeit kann ja nichts schief gehen. Ach ja, natürlich könnt ihr noch Nüsse mitmischen - klassisch für Brownies.

 

Einen guten Start ins Weekend wünsch ich.

Azra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0