Johannisbeer-Kuchen

Sind sie nicht hübsch die kleinen Beeren? Ich habe dank den Eltern meines Freundes wieder viele Johannisbeeren oder wie wir sie in der Schweiz nennen; "Meertrübeli" zu Hause liegen. Sofort habe ich wieder alle Rezepte durchgeblättert und mich für den heutigen Kuchen entschieden. Das Rezept stammt von einer meiner Lieblings-Food-Bloggerin http://www.zuckerzimtundliebe.de. Ihr verdanke ich schon einige gelungene Backwerke und ich liebe vor allem die Einfachheit ihrer Rezepte und Ideen. 

 

Dies ist einer von diesen Kuchen, die so unfassbar leicht und lecker sind, dass ich es gleich mit allen teilen möchte.

 

Zutaten:

100 g Butter

180 g Zucker

2 Eier 

1 Prise Salz

etwas Vanillepaste

125 g Mehl

ca. 100 g Johannisbeeren

eine Hand voll gehobelte Mandeln

2 EL Zucker

 

Die Butter in einem Topf langsam schmelzen und leicht abkühlen lassen.

 

Den Zucker und die beiden Eier schaumig rühren. Danach Salz, Vanille und das Mehl vorsichtig unterheben. Zum Schluss die flüssige Butter vorsichtig einmischen und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten. 

 

Jetzt kann man die Beeren entweder direkt unter den Teig mischen oder den Teig in eine Form füllen und die Beeren allesamt darüber verteilen - wie man möchte. 

 

Den Kuchen noch mit den gehobelten Mandeln und Zucker bestreuen und das gute Stück im bei ca. 175 ° vorgeheizten Ofen für ungefähr 40 Min. backen.

 

Etwas Puderzucker darüber und alles ist perfekt!

 

Bei heissem Wetter kommt dieser Kuchen genau richtig und zu einer Tasse Kaffee gibt es gerade nichts besseres. 

 

Viel Spass beim Nachbacken!

Azra

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Modrite (Dienstag, 02 Juli 2019 18:11)

    Ist gemacht!
    Danke, danke, danke!!!!